Klockerstiftung
Der Kunstpreis der KLOCKERSTIFTUNG ist das zentrale Instrument der Kunstförderung im Sinne der Stifterin Emmy Klocker. Er wird erstmals im September 2014 und in der Folge alternierend als Hauptpreis und als Förderpreis vergeben. Die Preisträger_innen werden von einer Jury nominiert, Bewerbungen sind nicht möglich. Den Intentionen der Stifterin entsprechend, wird der Preis in den Bereichen Malerei und Skulptur vergeben, deren Begriffe freilich zeitgemäß erweitert gefasst werden. Ausgezeichnet werden lebende Künstler und Künstlerinnen, die exemplarische Bedeutung für die Entwicklung der österreichischen Kunst haben, wobei ein besonderes Augenmerk auf Tiroler Kunst gelegt wird.

Jeder Preis ist mit einem Ankauf, einer Publikation und nach Möglichkeit auch mit einer Ausstellung verbunden. Der Kunstpreis der KLOCKERSTIFTUNG markiert Leitpositionen der Gegenwartskunst und dient damit auch einer klaren Profilierung der Sammlung.
<
 
>
 -